U17 Elite: 26:19-Sieg gegen Genf mit vielen Absenzen

0
0
0
s2smodern

Die U17-Elite der HSG Nordwest trat gegen die SG Léman Genf mit einem eigentlichen Future-Team an.

Aufgrund einer heftigen Grippewelle in der Mansnchaft fehlten dem Trainerteam neben den Verletzten sechs weitere Spieler. So kamen viele Spieler, welche sonst vorwiegend im Inter-Team zu Spielpraxis kommen zu längeren Elite-Einsätzen und machten ihre Sache dabei über weite Strecken sehr gut.

Die HSG Nordwest gab schon von Beginn weg den Tarif durch und aus einer guten emotionalen Deckung wurde schnell eine grosse Distanz zum Gegner geschaffen. Speziell Cédric Stöckli zeigte offensiv und defensiv eine sehr gute Startphase. Mit Ballgewinnen (Provokation Offensivfoul) in der Deckung und zwei dynamischen Toren prägte er die Startphase des Heimteams und verlieh der Mannschaft Sicherheit. Auch Nelio John sorgte als Spielmacher für eine gute Spielanlage, womit die HSG von vielen Positionen aus gefährlich war und traf. Nach dem 14:5 in der 20. Spielminute war schnell klar, dass das Heimteam diese Partie wohl zu seinen Gunsten entscheiden würde.

Der zweite Durchgang war dann leider deutlich fehlerhafter und ungenauer als noch die erste Hälfte. Speziell im Rückraum passierten zu viele technische Fehler, was einen noch klareren Ausgang der Partie verhinderte. Jannis Scheidiger hielt die Mannschaft im zweiten Durchgang aber mit einigen tollen Paraden in sicherer Distanz zum Gegner. Das Heimteam musste nie zittern, verpasste es aber etwas deutlicher zu siegen.

Der ganze HSG-Kader, speziell einige Spieler aus dem Folgejahrgang 2003, kam zu viel Einsatzzeit auf der Stufe Elite und konnte so die durch die Verletzungen und Krankheit entstandenen Chancen nutzen, was sehr viel Freude für die Zukunft macht und die gute individuelle Entwicklung der Spieler aus der Trainingsgruppe U17Elite/U17Inter verdeutlicht.

Für die mittleren HSG-Junioren folgt nun mit den beiden Auswärtspartien gegen Pilatus (Mittwoch, 20:00 Krauerhalle Kriens) und Gossau (Samstag, 13:00 Buechenwald Gossau) eine englische Woche. Wir wünschen den kranken Spielern gute Besserung und hoffen, dass sie bald wieder zurückkehren.

HSG Nordwest – SG Léman Genf 26:19 (16:8)

Sporthalle Birsfelden – SR Aebi/Doppler – Strafen: 5x 2 Minuten gegen Nordwest, 4x 2 Minuten gegen Genf – Torfolge: 1:0, 1:1, 5:1, 5:2, 7:2, 7:3, 11:3, 11:4, 13:4, 13:5, 14:5, 14:8, 16:8; 17:8, 17:11, 18:11, 18:12, 20:12, 20:13, 21:13, 21:15, 22:15, 22:16, 24:17, 25:18, 26:19.
HSG Nordwest: Scheidiger (13 Paraden)/Ris (3 Paraden); Dietwiler (3), Stöckli (2), Spring (2), Wespi, Meister (3), Pietrek (1), Koc (2), John (4/2), Breum (1), Bialas (6), Gassmann, Bühler (2).
SG Léman Genf: Billa (5 Paraden)/Parville (6 Paraden); D’Angelo (3), Grunberg (2), Queisser (2), Coret (3), Trabia (1), Renault (3), Cergneux (5), Milne.
Bemerkungen: Nordwest ohne Costa, Doan, Metter (alle verletzt), Aleksandric, Christ, Reichmuth, Santeler, Schäppi & Zusman (alle krank!). Verhältnis verschossener Penaltys: 1:2.

TV Birsfelden

TV Birsfelden
Postfach
4127 Birsfelden

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Login