U17 Elite: Auswärtssieg mit einigen Ausfällen

0
0
0
s2smodern

Die U17 Elite gewinnt auch das fünfte Saisonspiel in einer sehr souveränen Art und Weise und verbleibt das einzige ungeschlagene Team in der U17 Elite-Liga.

Im Duell beim HSC Suhr/Aarau war die U17 Elite zum einen etwas ersatzgeschwächt und stieg weiter auch mit einigen Spielern in die Partie, die zuvor in der U19 bereits zu langen Einsätzen kamen. Dass das U17-Spiel, welches grundsätzlich fair geführt wurde, auch noch einige Herausforderungen (Koc, Reichmuth, Stöckli) für die medizinische Abteilung der HSG (vielen Dank!) erbrachte, war dann ein weiterer Faktor, welcher vor allem den zweiten Umgang zu einer sehr Zähen Angelegenheit verkommen liess. Die kreative Auslegung der Suhrer 4:2-Verteidigung führte die Gäste jedenfalls zu mehr Problemen, als dies nötig gewesen wäre. Und mit den Ausfällen der Kreativ-Elemente Reichmuth, John, Metter oder Christ war diese Deckungsvariante eine sehr clevere Wahl des gegnerischen Trainers. Kein Wunder, der kennt die HSG Nordwest ja auch bestens (Bemerkung am Rande; er kommt wieder mit an den Partille Cup; dies hat er nach dem Spiel bestätigt J).

Doch zu klar war der deutliche Vorsprung der HSG aus der ersten Hälfte als dass noch mehr hätte passieren können. Und zu stabil war vor allem die HSG-Deckung während den ganzen 60 Spielminuten, welche von zwei sehr guten Torhütern Scheidiger und Santeler unterstützt wurde. Gleichzeitig war die Fehlerquote der Feldspieler zu hoch und liess einige tolle Leistungen und Aktionen etwas verblassen. Jonas Schäppi glänzte beispielsweise als Topscorer des Teams und konnte bei seinem ersten längeren Einsatz auf der Stufe U17 Elite die grossen Fortschritte der letzten Wochen und Monate unter Beweis stellen.

Nach einem spielfreien Wochenende folgt für die U17 Elite am Samstag, 17. November das Auswärtsspiel in Zürich. Bis dahin gilt es für einige Spieler wieder gesund zu werden. Gute Besserung vor allem an Cédric Stöckli!

HSC Suhr/Aarau – HSG Nordwest 19:24 (8:16)
Schachen Aarau – SR Jehle/Strüber– Strafen: 4x2 Minuten gegen Suhr/Aarau, 1x 2Minuten gegen Nordwest. – Torfolge: 1:0, 1:2, 2:2, 2:3, 4:4, 4:8, 5:8, 5:11, 6:11, 6:13, 7:13, 7:16, 8:16; 9:16, 9:17, 10:17, 13:17, 13:19, 14:19, 14:20, 14:22, 15:22, 15:23, 18:23, 18:24, 19:24.
HSC Suhr/Aarau; Panetlic (9 Paraden)/Dufner (5 Paraden); Angehrn (5), Bieri (2), Külling, Wilhelm, Trindade (4), Willecke, Kreuzer (1), Gloor (1), Dubi (5/1), Wiederkehr (1).
HSG Nordwest: Scheidiger (8 Paraden)/Santeler (7 Paraden); Reichmuth (3), Dietwiler (1), Stöckli (1), Spring (1/1), Meister (1), Zusman, Koc (1), Aleksandric (4), Bialas (4), Metter, Schäppi (8).
Nordwest ohne Doan (verletzt), Breum, Christ, Gassmann, Pietrek, Wespi (U17 Muttenz/Pratteln) und John (krank). Verhältnis verschossener Penaltys: 0:1. Stöckli und Reichmuth fallen verletzt aus. 

TV Birsfelden

TV Birsfelden
Postfach
4127 Birsfelden

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Kontakt

Login