U15 Elite: Spektakulärer Siegtreffer

0
0
0
s2smodern

Nach 60 Minuten stand es zwischen dem TSV Fortitudo Gossau und der HSG Nordwest unentschieden 23:23 - und trotzdem haben die Nordwestschweizer noch gewonnen. Elia Steffen bugsierte den direkten Freistoss via Gossauer Block irgendwie in die gegnerischen Maschen zum viel umjubelten 23:24 Ausswärstsieg.

Der HSG Nordwest gelang es in den Startminuten, die visualisierte Bissigkeit in das Spielgeschehen einfliessen zu lassen. Das machte sich unter anderem in einer aufsässigen Deckung bemerkbar, die den Gossauer nur wenig sinnvolle Abschlüsse zugestand. Die ersten Investitionen der Gäste trugen so ihre Früchte und liessen die Nordwestschweizer 1:4 in Führung gehen. 

In der Folge ging der Zugriff auf die heimischen Werfer etwas verloren und die eigenen Angriffsbemühungen zeigten sich unnötigerweise des öfteren umständlich. Alles in allem war das beidseitig eine zwar kämpferische, wenn gleichwohl fehleranfällige erste Halbzeit. Und dank dem Treffer von Mak Ruhotina, eine Sekunde vor der Sirene, präsentierte sich der Spielstand auch fast ausgeglichen (13:12).

Der Start zum zweiten Umgang ist dem Gastteam dann wieder toll geglückt. Nach 4 raschen Treffern lag die HSG Nordwest in der 35. Minute wieder mit 14:16 in Front. Dieser Vorsprung sollte jedoch nicht lange Bestand haben. In der darauffolgenden Viertelstunde waren die Fürstenländer wieder das bessere Team, welches sich die Führung verdientermassen zurückeroberte. Nur dank grossartigen Paraden von Torhüter Nicolas Gamper blieb sein Team auf Tuchfühlung und kämpfte sich in der 50. Minute wieder zum 20:20 Ausgleich. Zehn Minuten vor Schluss konnte es also nochmals von neuem losgehen. 

Neu war mittlerweile auch die Mannschaftsaufstellung des Coachingduos Röthlin/ Küng. Im Vergleich zur Start-Sieben waren nämlich nicht weniger als fünf Spieler ersetzt worden. Die neue Zusammensetzung versprühte nun wieder die zwischenzeitlich etwas verflogene Bissigkeit und bestärkte die Coaches darin, dieser Formation auch das Vertrauen für die bevorstehende finale Spielphase zu schenken. Die HSG Nordwest war auch in dieser Phase nicht das bessere Team, aber in der zuletzt gesehenen Konstellation ein Quäntchen williger als ihre Gegner. Und weil Nicolas Gamper just in dieser heissen Phase noch einen freien Gegenstoss entschärfte, reichte es für Gamper und sein Team schon mal zu einem Punkt nach 60 Minuten.

Da "Forti" zehn Sekunden vor Schluss aber einen weiteren Wurf an die Torumrandung gehämmert hatte und der anschliessende Gegenstoss nur mit einem Foul gestoppt werden konnte, kamen die Nordwestschweizer noch zu einem direkten Freistoss. Und so kam es, wie es kommen musste, wenn man sich das Glück verdient hatte...Jubel!!

 

TV Birsfelden

TV Birsfelden
Postfach
4127 Birsfelden

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Kontakt

Login