U13 im Lockdown

0
0
0
s2smodern

Training unter erschwerten Bedingungen


Das Coronavirus begleitet uns nun schon eine Weile. So richtig daran gewöhnen mögen wir uns aber nicht. An der U13 ist das Ganze verständlicherweise nicht spurlos vorbei gegangen. Schon das abgesagte Pfingstlager im 2020 tat sehr weh. Dass damit auch ein wichtiger Schritt im Übertritt von der U11 zur U13 fehlte, war umso schwieriger. Trotzdem konnten wir im August die Saison einigermassen „normal“ in Angriff nehmen.

Als im Herbst letzmals die Maskenregel und das Kontaktverbot bei 12-jährigen eingeführt wurde, traf das die U13 besonders speziell. Denn aktuell haben wir Spieler der Jahrgänge 2009 und 2008 im Team. Das führte zur besonderen Situation, dass alle Jungs die Jahrgang 2009 hatten oder sehr spät im Jahr 2008 Geburtstag hatten unter normalen Bedinungen trainieren durften. Mit 12 Jahren und älter, konnten wir nur unter einhaltung des Mindestabstandes trainieren. De facto trainierten also im November und Dezember zwei U13-Teams gleichzeitig. Die jüngeren trainierten wie gewohnt, während die älteren einmal in der Woche ein Wurftraining und ein zweites mal eine lockere Joggingeinheit absolvierten. Dass war auch fürs Trainerteam nicht ganz einfach zu stemmen.

Seit Januar sind wir froh, wieder gewohnt trainieren zu können. Die Trainings sind gut besucht und die Jungs und Trainer sind voll motiviert. Da uns einzig die Wettkämpfe fehlen, veranstalten wir von Zeit zu Zeit ein Trainingsspiel gegen uns selbst. Tore aufstellen, Fangnetze bereit machen und die Matchuhr hervornehmen. Das fühlt sich dann fast ein wenig „richtig“ an.


U13 1 2  U13 2 2

TV Birsfelden

TV Birsfelden
4127 Birsfelden

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Login