NLB: Endlich! Der erste Sieg ist Tatsache

Der TV Birsfelden feiert den ersten Sieg und gewinnt sehr verdient mit 12 Toren und einer Teamleistung gegen SG Yellow/ Pfadi Espoirs 30:18 (14:10).

 

Mit dem Vorhaben, das eigene Potential nun endlich auf den Platz zu bringen, startete der TVB in die Partie gegen die Winterthurer. Von der ersten Minute an spielte der TVB konzentriert und engagiert und so stoppte nach 36 Sekunden Torhüter Santeler den ersten Ball und Spielmacher Galvagno warf postwendend das erste Tor. Es folgten einige Fehler und Fehlwürfe doch schnell fingen sich die Hafenstädter und gingen mit einem Treffer von Schärer erneut in Führung. Auch die nächsten Aktionen fanden über Rechts statt, zuerst Heimberg und dann nochmals Schärer brachten den TVB 4:2 in Führung. Folglich kam das Timeout der Eulachstädter, die aber in der Folge oft an Torhüter Santeler scheiterten. Der TV Birsfelden, für einmal auf der anderen Seite des Rheinkraftwerks im Sportzentrum Rankhof heimisch, verteidigte sehr konzentriert und hielt immer wieder Angriffen mit sieben Winterthurer Feldspieler stand. Getreu nach dem Motto «Zämme stark» spielten die Birsfelder auch im Angriff, verteilten die Last auf viele Schultern und bis zur Halbzeit durften sich sieben verschiedene Spieler im Matchblatt eintragen. Nicht nur der +4 Vorsprung war erfreulich, sondern auch die gute Abwehr die nicht mehr als 10 Tore aus 26 Versuchen der Gäste erhielt.

 

Jetzt ging es darum den Kopf auf der Platte zu halten und weiterhin konzentriert zu spielen. Erneut mit zwei starken Paraden von Goalie Santeler und einigen freien Würfen vom Flügel sowie von Kreisläufer Gassmann vergrösserte der TVB innerhalb von nur fünfeinhalb Minuten den Vorsprung auf 8 Tore zum 19:11. Auch die Zeitstrafe gegen Innenblockverteidiger Gassmann überstanden die Hafenstädter schadlos. In Unterzahl arbeiteten die Hafenstädter miteinander und verhinderten Tor um Tor. Mittlerweile lief Santeler zur Hochform auf und demontierte innerhalb von zwei Minuten mit vier aufeinanderfolgenden Abschlüssen den Gegner fast von alleine. Raphael Galvagno und dann Elia Meister netzten ein und vergrösserten den Vorsprung auf 9 Tore. Der Widerstand der Gäste schien zu dem Zeitpunkt bereits gebrochen. Doch die Glanzleistung von Santeler war noch nicht zu Ende: 12 Minuten vor Schluss entschärfte dieser noch einen Penalty und läutete so zum Schlussfeuerwerk im Rankhof ein. Schärer warf im Angriff seinen fünften persönlichen Treffer und nach einer Zeitstrafe gegen Voskamp hielt auch der zweite Tormann Schwizer einen Penalty der Pfader. Jetzt legten die Baselbieter auch noch für den wurfgewaltigen Shooter Heinis auf, der den 12 Tore Sieg festlegte oder besser gesagt ins Netz hämmerte.

 

Und so bestätigt der TVB den Auswärtstrend weiterhin auch mit Punkten und trotz der übermotivierten Verletzungshexe im Birsfelder Lager. Gute Besserung an dieser Stelle an Sebastian, Joel, Irfan, Jan, Onelio, Jonas und Nico! Das nächste Spiel ist das Derby in Möhlin nächsten Samstag 12.11 (Anwurf 19:00 Uhr, Steinli). Nächstes Heimspiel dann gegen den TV Solothurn am Sonntag 27.11 (Anwurf 16:00, Sporthalle Birsfelden). Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung!

 

Spiele - Handball Schweiz

 

 

TV Birsfelden

TV Birsfelden
4127 Birsfelden

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Login