NLB: Klatsche gegen die Lakers

0
0
0
s2smodern

Der TV Birsfelden verliert auswärts gegen die Lakers Stäfa deutlich mit 31:22 (14:10).

Die Favoritenrolle war vor dieser Partie zwar klar verteilt, aber dennoch rechneten sich die Birsfelder Chancen auf Punkte aus. Die unnötige Niederlage vom Saisonauftakt wollte man unbedingt ausmerzen. Die Startphase war hart umkämpft und die Birtsfelder arbeiteten sich in die Partie hinein. Zwar konnten die Gastgeber durch Captain Lukas Maag jeweils vorlegen, doch die Hafenstädter blieben dicht am Gegner dran. Nach 15 Minuten war die Partie beim Spielstand von 5:5 völlig offen. Dennoch konnte man bei den Gästen mit der Ausbeute im Angriff nicht zufrieden sein, denn man hatte bereits mehrere freie Chancen vergeben. Mit zwei Wechsel im Rückraum versuchte Trainer Ighirri mehr Schwung in den Angriff zu bringen, doch viele technische Fehler und Ballverluste der Birsfelder sorgten dafür, dass sich die Lakers leicht absetzen konnten. Zur Pause führten die Gastgeber mit 14:10. Dass der Rückstand aus Birsfelder Sicht nicht höher ausfiel lag daran, dass auch die Zürcher einige Ballverluste einstreuten.

 

Der Auftakt in die zweite Halbzeit der Birsfelder wirkte fahrig und man fand nicht in den gewohnten Rhythmus zurück. Zu allem Übel musste der eingewechselte Torhüter Scheidiger nach kurzer Medizinischer Behandlung nach einem Zusammenprall für drei Angriffe ausgewechselt werden und wurde bei der verfrühten Einwechslung mit einer Zeitstrafe versehen. Somit resultierte aus den ersten 10 Minuten nach dem Seitenwechsel gerade mal ein Tor für die Birsfelder. Der Rückstand war bereits auf neun Tore angewachsen. Zwar fingen sich die Hafenstädter wieder und hielten nun besser dagegen, doch man vermochte die Lakers nun nicht mehr unter Druck setzen. Insbesondere auf den Rückraumpositionen strahlten die Birsfelder viel zu wenig Torgefahr aus und ausser dem Linkshänder Thomsen konnte keiner mehr als zwei Tore aus dem Spiel vorweisen. Schlussendlich resultierte aus Birsfelder Sicht eine enttäuschende 31:22 Niederlage.

 

Dass Ighirris Mannschaft zu besseren Leistungen fähig ist, hat man bereits im Auftaktspiel phasenweise gezeigt. Nun muss man im Hinblick auf das Derby den Flow im Angriff wieder finden und die Abstimmungsprobleme in der Abwehr beheben. Am Samstag den 19. September empfangen die Birsfelder den TV Möhlin in der Sporthalle in Birsfelden. Anpfiff ist um 18 Uhr.

 

 

TV Birsfelden

TV Birsfelden
Postfach
4127 Birsfelden

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Login