NLB: TVB führt weitere HSG Talente an die NLB heran

0
0
0
s2smodern

Der TV Birsfelden ergänzt sein Kader im Hinblick auf die kommende Saison mit vier regionalen Talenten aus der HSG Nordwest. Gregory Ischi, Jan Reichmuth, Ömer Koc und Ciril Spring werden vorzu ins Birsfelder Fanionteam eingebaut.

Der Basler Gregory Ischi (Jahrgang 2001) hat in der abgelaufenen Saison beim TV Pratteln NS sowie der HSG Nordwest U19-Elite gespielt und wusste mit starken Leistungen zu überzeugen. Der agile und zweikampfstarke Rückraumspieler wird für zusätzliche Alternativen im Rückraum sorgen. Trainer Ighirri zeigt sich überzeugt: „Gregory ist bereit für den nächsten Schritt und zeigt in den Trainings bereits sehr gute Ansätze.“ Ischi wird nebst NLB auch weiterhin in der HSG Nordwest U19-Elite zum Einsatz gelangen.

Mit Jan Reichmuth und Ömer Koc wird perspektivisch auch schon eine der spannendsten Rückraummitte-Kreis-Achse im schweizerischen Juniorenhandball an das Birsfelder Fanionteam herangeführt. Reichmuth und Koc (beide Jahrgang 2003) sind beides schweizer Junioreninternationale und hatten auch massgeblichen Anteil an den beiden Schweizermeistertiteln der HSG Nordwest auf den Stufen U17 und U19.

Auch Kreisläufer Ciril Spring (Jahrgang 2002) wird regelmässig am NLB-Trainingsbetrieb teilnehmen. Um noch mehr Spielpraxis zu erhalten, erhält Spring zudem eine Talentförderlizenz für den 1. Ligisten TV Pratteln NS. Aus Spielpraxisüberlegungen wird Pratteln für Spring in der kommenden Saison Priorität im aktiven Männerhandball haben. Wie Ischi werden auch die drei jüngeren Spieler weiterhin parallel dazu in der HSG Nordwest aktiv sein.

Mit diesen Ergänzungen steht der Birsfelder Stammkader für die Saison 2019/2020. Weitere Ergänzungen über Talentförderlizenz sind allenfalls noch vorstellbar.

TV Birsfelden

TV Birsfelden
Postfach
4127 Birsfelden

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Login