NLB: Hart umkämpfter Sieg gegen den HC KTV Altdorf

0
0
0
s2smodern

Das Heimspiel in der Birsfelder Sporthalle entschied die Mannschaft von Trainer Ighirri mit 26:24 zu ihren Gunsten.

 

Die Birsfelder wussten im Vorfeld um die Wichtigkeit dieses Spiels Bescheid, denn der Abstand zu den Urnern auf dem 11. Tabellenrang betrug lediglich drei Punkte. Dieses Spiel war somit massgebend für den weiteren Saisonverlauf, denn es entschied ob die Hafenstädter weiterhin ein kleines Polster zu den hinteren Rängen halten konnten oder ob man wie zuletzt in Horgen gegen einen weiteren direkten Konkurrenten in der Tabelle eine Niederlage einstecken musste.

 

Die Intensität beider Verteidigungsreihen war gleich von Beginn weg hoch. Beide Mannschaften agierten mit einer 6:0 Deckung. Dennoch konnten sich die Urner anfangs etwas besser durchsetzen und gingen in Führung. Nach der Startviertelstunde stand es 7:7. Danach bauten die Gastgeber vor allem offensiv etwas ab und begingen mehrere technische Fehler, was umgehend mit schnellen Gegentoren bestraft wurde. Die Urner fanden in dieser Phase durch die taktische Variante des siebten Feldspielers auch vermehrt Lücken in der Birsfelder Abwehr. Jedoch konnte der fünf Tore Rückstand noch vor der Pause wieder wettgemacht werden, da Altdorf gleich drei kurz aufeinanderfolgende Zweiminuten-Strafen kassierte. Somit gingen die beiden Mannschaften mit dem Spielstand von 14:14 in die Pause.

 

Im zweiten Durchgang setzte Altdorf weiterhin auf den siebten Feldspieler im Angriff. Yasin Kühner im Tor der Birsfelder parierte jedoch hervorragend und auch die Verteidigung stellte sich besser darauf ein. So konnten einige Ballverluste provoziert werden und konnten bis zur 45. Minute mit vier Toren wegziehen. Leider spielten die Hafenstädter in der Folge alles andere als souverän und liessen sich zu leichtfertigen Pässen hinreissen und reihten wie bereits in der ersten Hälfte gleich mehrere Fehler im Angriff aneinander. Das Rückzugsverhalten war allerdings wesentlich besser als in der ersten Halbzeit, weshalb die Urner erst in der Schlussphase zum 22:22 Ausgleich trafen. Erst in der letzten Minute konnte man sich mit einem Tor absetzen und kurz vor Abpfiff mit einem weiteren Tor die Entscheidung in dieser Partie erzwingen.

 

Mit viel Wille und Kampf konnte man sich in diesem eminent wichtigen Spiel behaupten, obwohl man phasenweise die Kaltschnäuzigkeit und Präzision im Angriff vermissen liess. Die Mannschaft wurde auch vom lautstarken Publikum immer wieder angefeuert, welches sicherlich entscheidenden Anteil am Erfolg hatte. Nächste Woche treten die Hafenstädter auswärts gegen die SG Yellow/ Pfadi Espoirs an. Hopp TVB!

 

 

TV Birsfelden

TV Birsfelden
Postfach
4127 Birsfelden

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Login