NLB: Diskussionsloser 21:26 Auswärtssieg in Winterthur

Der TV Birsfelden siegt nach einer souveränen Leistung mit 21:26 Auswärts bei der SG Yellow / Pfadi Espoirs. Grundlage für den Sieg war eine sehr starke erste Halbzeit (8:15).

Der TVB startete gut in die Auswärtspartie in Winterthur. Speziell die beiden ausländischen Leistungsträger Thomsen und Schmid waren gewillt eine Leistungssteigerung im Vergleich zum Stans-Spiel abzurufen und erzielten sogleich die ersten beiden Birsfelder Tore. Nach 9 Minuten stand es bereits 2:6 und der gegnerische Trainer war zu seinem ersten Timeout gezwungen. Die Wirkung dieses Timeouts verpuffte jedoch relativ rasch und die Gäste aus dem Baselland konnten bis zur Halbzeit ihren Vorsprung auf 8:15 ausbauen. Speziell Torwart Tränkner konnte in Halbzeit 1 mit einer Abwehrquote von über 50% an seine starke Leistung gegen den BSV Stans anknüpfen.

In Halbzeit 2 verwaltete dann der TVB das Resultat souverän. Zwischenzeitlich lagen die Gäste sogar mit 10 Toren (9:19) in Front. Ehe gegen Ende der Partie die Spannung etwas nach liess. Abschliessend resultierte das diskussionslose Verdikt von 21:26, gegen eine keinesfalls schwache Mannschaft aus Winterthur.

Highlights aus Birsfelder Sicht waren neben der starken Leistung von Torwart Tränkner in der ersten Halbzeit, die spielfreudige Rückraumachse mit Schmid und Thomsen und dem hervorragenden Mittelmann Mikula, welcher seine Rückraumkollegen immer wieder in starke Abschlusspositionen gebracht hat. Auch gilt es Jutzeler und Galvagno hervorzuheben, welche eine überragende Deckungsleistung abgerufen haben. Zweiter konnte alleine mehrere Stürmerfouls herausholen. Zusätzlich gab der ganz junge Schweizer Juniorennationalgoali Grazioli (Jahrgang 2001) sein NLB-Debut.

Für die Birsfelder geht es am 11.11.2017 am Birsfelder Super-Saturday in de Sporthalle Birsfelden (insgesamt 7 Heimspiele von TV Birsfelden und HSG Nordwest-Teams und anschliessender Club-Event im Soho-Basel) weiter gegen die HSG Siggenthal/ Vom Stein Baden. Anpfiff ist um 18:45.