In einer guten Partie verliert der TV Birsfelden unglücklich mit 26:23 auswärts beim HS Biel.

Die Partie startete sehr ausgeglichen. Nach rund 10 Minuten war es der TVB, welcher meist mit 2 Toren vorlegen konnte. Dies war auch der verdienst von Torwart Kühner, welcher eine sehr starke erste Halbzeit ablieferte. Leider liess sich der starke Aufsteiger aus Biel nie wirklich abschütteln, weshalb es mit dem ausgeglichenen Score von 13:13 in die Pause ging.

In Halbzeit 2 dann ein leicht umgekehrtes Bild. Nun war es Biel, welches immer wieder mit 1-2 Toren vorlegen konnte. Birsfelden versuchte jedoch den Anschluss zu halten, brachte sich aber mit Strafen und nicht verwerteten freien Würfen immer wieder selbst in Schwierigkeiten. Auch, dass der Däne Thomsen nach 43 und seiner dritten Zweiminutenstrafe vom Feld musste, war nicht gerade förderlich. Am Schluss stand das Score von 26:23 für die etwas routiniertere Truppe aus Biel.

Leider brachte sich das junge Birsfelder Team mit den Strafen und der nicht Verwertung von freien Abschlüssen selbst um wichtige Punkte. Jedoch ist die kämpferische Einstellung ein gutes Zeichen für die wichtigen kommenden Partien.

Auf Birsfelder Seite konnte sich Torwart Kühner in Halbzeit 1 sowie ein effizienter Spänhauer am Kreis (3/3) auszeichnen. Auch der Ungare Schmid zeigte einmal mehr auf, dass er individuell zu den stärksten Spieler der Liga gehört, dies trotz seines jungen Alters. Für einmal hatte er jedoch etwas Pech bei seinen Siebenmetern.

Birsfelden ist nun punktgleich mit Siggenthal und Horgen (holte einen Punkt gegen Winterthur) am Tabellenende. Hat jedoch das beste Torverhältnis aller Kontrahenten. Das nächste Spiel findet am Samstag, 15.04.2018 um 16:00 zu Hause gegen den HC KTV Altdorf statt. Altdorf ist unmittelbar vor dem TVB klassiert, weshalb ein Sieg in diesem Vierpunktespiel ein Muss ist.